Sonntags-Kaffee mit Zimtschnecken.

SONY DSC

Es duftet wunderbar.

Es duftet nach Butter, Zucker, Hefe, und vor allem nach Zimt.

Kanelbullar! Es duftet nach frischen Kanelbullar aus dem Ofen, und mir läuft das Wasser im Mund zusammen.

Ich nehme mir eine und fühle die Wärme, die von dem süßen Traum ausgeht. Langsam öffne ich meinen Mund und beiße vorsichtig in den weichen Teig hinein….mmmmh!

Noch eine, bitte!

Zimtschnecken gehen immer und zu jeder Zeit!

Zum Kaffee-Klönschnack (schw.: fika) besonders. Im Café, im Büro, zu Hause.

Ich selber habe in meinem Eisschrank immer welche vorrätig, selbst gemacht versteht sich. So kann man spontan kurz welche aufbacken. Das dauert keine 5 Minuten. Herrlich!

Möchtet Ihr diesen Genuss auch einmal backen? Hier ist mein Rezept:

Und im nächsten Post gibt es wieder neue Vokabeln, damit Ihr diese Köstlichkeiten auch mal in einem Café bestellen könnt! 🙂

Teig Füllung i -Tüpfelchen
400 ml Milch 110 g Butter 1 Ei
110 g Butter 90 g Zucker 1/2 Glas Milch
1 frische Hefe 2 TL Zimt Hagelzucker
100 Zucker
750 gr Mehl
1/2 TL Salz
2 TL Kardamom
1 Ei

Erwärmt die Milch und die Butter zusammen in einem großen Topf bis die Butter geschmolzen und alles lauwarm ist. (!) Man muss noch den Finger hinein stecken können, ansonsten ist es zu warm und der Trick mit der Hefe funktioniert nicht mehr.

Nehmt den Topf vom Herd und zerbröselt die Hefe und etwas Zucker (ca. 1 EL) hinein. Rührt alles kurz um.

Mixt die trockenen Zutaten zusammen durch ein Sieb in eine Rührschüssel. Dazu kommt dann die Milch-Butter-Hefe-Kombi und das Ei.

Mixt und knetet die Zutaten recht lange. Erst in der Schüssel (Anfangs noch mit einem Holzlöffel) dann auf einer bemehlten Arbeitsfläche. Sollte der Teig nach einer Weile noch zu klebrig sein, kann noch etwas Mehr dazu gegeben werden. Aber (!) nicht zu viel, denn sonst werden die Kanelbullar zu trocken. Habt Geduld beim Kneten.

Wenn der Teig schön homogen ist, formt Ihr eine große Kugel und legt diese in eine bemehlte Schüssel und stäubt oben drauf auch noch ein bisschen Mehl. Dann legt Ihr ein sauberes Geschirrtuch über die Schüssel und stellt sie an einen warmen, nicht zügigen Ort bis sich der Teig in seinem Volumen vervielfältigt hat. Das kann ca. 30-60 min dauern.

Währenddessen könnt Ihr die Füllung zubereiten.

Dafür Butter, Zucker und Zimt zu einer cremigen Masse rühren. Wer möchte: Ich empfehle auch ein bisschen geriebenen Marzipan mit einzuarbeiten.

Ihr könnt jetzt auch den Ofen auf 225°C Ober- und Unterhitze vorheizen.

Nachdem der Teig aufgegangen ist, rollt Ihr Ihn zu einem Rechteck und verteilt darauf die Füllung. (Tipp: Teilt den Teig in zwei Hälften und macht das ganze 2x, das geht einfacher.) Dann rollt Ihr den Teig von der langen Seite her auf und schneidet die Rolle in ca. 2 Finger breite Stücke.

Nun habe ich 3 Varianten, wie man die Kanelbullar backen kann:

  1. Legt die Stücke auf ein normales Backblech. Sie gehen dann etwas in die Breite, also achtet auf ausreichend Abstand.
  2. Legt die Stücke in eine Muffin-Backform, die Bullar gehen dann etwas in die Höhe. So backe ich sie am liebsten.
  3. Legt die Stücke in eine Springform, sie dürfen sich berühren, aber nicht quetschen. Diese Variante ergibt einen Kanelbullar-Kuchen mit dem Euch die Aufmerksamkeit sicher ist!

Natürlich könnt Ihr auch eine ganz andere Variante backen. Hinterlasst mir doch bitte einen Kommentar, was Eure Ideen sind. Ich bin gespannt!

Bestreicht die Teigstücke mit einer Ei-Milch-Mischung und lasst den Hagelzucker hageln. (Keine Angst, der schmilzt nicht im Ofen)

Und ab damit in den Ofen. Reduziert die Temperatur auf ca. 190°C und wartet 15-20 Minuten bzw. bis die Kanelbullar schön braun sind.

SONY DSC

Die ganze Küche wird so himmlisch duften und die ganze Familie und sogar manche Nachbarn anlocken, versprochen!

Genießt die Kanelbullar am Besten warm!

(Wie oben schon erwähnt, friere ich einen Teil meiner Kanelbullar ein. Das funktioniert wirklich prima. Nach Bedarf taut Ihr sie einfach im Ofen, 200°C für 5 Minuten auf.)

Hmmm…. Guten Appetit!

cropped-cropped-cropped-cropped-herz311.jpg

Advertisements

5 thoughts on “Sonntags-Kaffee mit Zimtschnecken.

  1. Hallo Ann,
    danke für den Tipp mit dem Einfrieren. Bisher haben wir unseren Vorrat immer aufgegessen und uns gewundert warum wir danach Bauchschmerzen bekommen haben 🙂
    Nun können wir den Rest einfrieren und gemässigt geniessen. *lol*
    LbG Isi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s