Schuhe aus!

Leute, macht Euch nackig! Untenrum reicht…

Schuhe! ICH MEINE DIE SCHUHE!!!

Schuhe aus! by ann's Schwedenherz

Wenn man in Schweden die Schweden zu Hause besucht, dann sollte man saubere Socken anhaben. Denn hier gibt es das ungeschriebene Gesetz, sich die Schuhe im Flur auszuziehen, bevor man die Wohnung betritt.

In Deutschland ist es ja Gang und Gäbe die Schuhe anzulassen, bzw. vorsichtshalber und höflich doch noch mal nach zu fragen: „Soll ich die Schuhe ausziehen? – Ach, lass ruhig an! Kein Problem, ich wollte eh nachher erst feucht wischen…!“ Jaja…..Pustekuchen.

In Schweden gibt es solche Gespräche überhaupt gar nicht. Man zieht die Schuhe aus. JEDER, egal ob groß, klein, dreckig, sauber, hübsch,…. selbst – Achtung! – Handwerker machen das, unaufgefordert!!! Das habe ich selbst erlebt.

Ich wette, dass der König sich seine Schuhe auch auszieht, aber ganz sicher bin ich mir da nicht. 🙂 Ich werde mal nachforschen.

Natürlich ist es auch absolut in Ordnung sich dickere Socken in die Handtasche zu packen, falls man an den Füßen schnell frösteln sollte.

Auf geht’s: Socken stopfen! 😉

… und passende Vokabeln dazu pauken.

Schuhe skor unbest. Form Plural
ausziehen (z.B. die Schuhe) ta av (skor) Verb
Socken sockor unbest. Form Plural
Fuß fot unbest. Form Singular
Füße fötter unbest. Form Plural
zu Hause hemma Adverb
Flur Korridor unbest. Form Singular
besuchen besök Verb
Gast gäst unbest. Form Singular
schmutzig smutsig Adjektiv – klingt niedlich, ne!?
sauber/ rein ren Adjektiv – Eselsbrücke gefällig? „Nicht sauber, sondern re(i)n“ 😉
der König kungen best. Form Singular
Handwerker handverkare unbest. Form Singular
Handtasche (hand)väska unbest. Form Singular

Heute gibt es die Vokabeln mit ein paar grammatikalischen Begriffen. Gut? Nicht gut?

Wie sind Eure Erfahrungen? Schuhe aus? Schuhe nicht aus? Was ist Euch lieber?

Hinterlasst mir gerne einen Kommentar und wenn Ihr Fragen habt: Immer her damit! Wenn Ihr Eure Fragen nicht so gern öffentlich teilen wollt…annsschwedenherz[at]gmail[dot]com.

Kram, Eure Ann.

cropped-cropped-cropped-cropped-herz311.jpg

Advertisements

17 thoughts on “Schuhe aus!

  1. Ehrlich gesagt, ich mag es auch lieber wenn die Gäste die Schuhe ausziehen. Wir haben neues Parkett und ich mag weder Kratzer noch Farbstreifen auf dem Holz. Ich ziehe auch überall die Schuhe freiwillig aus … es sei denn der sanitäre Zustand beim Gastgeber lässt das nicht zu. Huestel. 😀

    Gefällt 2 Personen

  2. Auch ich ziehe in Deutschland immer die Schuhe aus, außer wenn ich ausdrücklich darum gebeten werde, sie anzulassen. Ich finde die Idee mit den thematischen Vokabeln super, habe sie gleich in mein Vokabelheft übernommen ;). Es wäre schön, wenn du zu den Substantiven noch den Artikel (en/ett) dazuschreiben könntest, weil ich es praktischer finde, den als Anfänger gleich mitzulernen. =)

    Gefällt 1 Person

  3. Als Service-Techniker zog ich meine Schuhe immer aus es sei denn ich wurde aufgefordert sie anzulassen, weil ich beispielsweise auf eine Leiter steigen musste. Ansonsten erfüllen zumindest bei Handwerker die Schuhe einen Sicherheitsaspekt, Ich ziehe meine Schuhe meistens aus weil es angenehmer ist, Wegen dem Reinigungsaufwand: Ich schätze Dreck lässt sich besser entfernen als die Laufspuren im Teppich, die sich unter anderem durch Schweiz und der Gleichen bilden.

    Gefällt mir

    1. Hej und danke für Deinen Kommentar!
      Das finde ich gut, dass Du Deine Schuhe auch als Service-Techniker ausgezogen hast. Natürlich sind Schuhe in manchen Bereichen wichtig – Ich würde niemals einem Handwerker, der mir beim Küchenaufbau hilft, darum bitten die Schuhe auszuziehen 😉 Das halte ich auch für unlogisch…

      Gefällt 1 Person

  4. Hej!

    Also ich mag Schuhe aus auch gerne, bei uns und auch bei anderen. Allerdings bin ich auch eine ultra Frostbeuel und darum bekomm ich dann gerne dicke Socken oder Hausschuhe angeboten. Letzteres bieten wir unseren Gästen auch immer an, weil wir auch um Schuhe aus bitte 🙂

    Gibts schon was Neues zum König?

    Gefällt mir

  5. Bei Freunden und Verwandten ziehe ich auch die Schuhe aus. Lästig finde ich die Filzpantoffeln die man dann manchmal angeboten bekommt. Welche Größe hast du? 42!? Mhm probier mal die oder die. Ich kann ruhig 3 x sagen, ich brauch keine Pantoffeln und kriege viermal erklärt, es sei unglaublich fußkalt. Statt meiner Schuhe habe ich dann nervige Pantoffeln am Hals – ach nee am Fuß. 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s