Hej!

Blog Titel_ Sommer ade-Job juchhe

Uih, das war mal ein turbulenter und aufredender Sommer hier bei mir und dem Wikinger im kleinen Vimmerby…und jetzt ist der Herbst auch schon fast rum.

Ich habe Anfang August, noch vor Ende der Touristenhochzeit, dem Touristenbüro „hejdå“ gesagt und

eine neue Stelle angetreten!! … zum Start gab es auch gleich Überstunden, sodass ich Euch sagen kann: „Schon lange war ich nicht mehr sooo müde!“
Doch so langsam pendelt sich alles ein und die Hauptsache ist: Mir gefallen dieser Job und meine neuen Kollegen wirklich sehr!

Kanon! [kanouuuun]
(heißt soviel wie: megaultrasuperendgeil!)

Achso: Der Job beim Touristenbüro hat mir auch echt gefallen und ich bin sehr dankbar, dort gearbeitet haben zu dürfen! So liebe Chefs und Kollegen und Touris … Durch die Arbeit habe ich nicht nur die Gegend in und um Vimmerby in kürzester Zeit richtig gut kennengelernt, ich habe auch Freunde gefunden und – welch Wunder – meine Sprachekenntnisse enorm verbessert.

So. Nun. Wie habe ich von der freien Stelle erfahren? Durch eine Annonce in der Tageszeitung (Auf die mich meine damalige Chefin aufmerksam gemacht hat!)
Aber es gibt natürlich noch sooo viele andere Möglichkeiten von freien Stellen zu erfahren. Hier sind ein paar Beispiele:

– Arbetsförmedlingen, das schwedische Arbeitsamt. Hier kann man nach Jobs suchen, seinen eigenen Lebenslauf online stellen, sich „finden“ lassen und/oder sich Rat, Tipps und Tricks holen.
http://www.arbetsformedlingen.se
– Kommunale Seiten. Die Stadt als Arbeitgeber? Unter „lediga tjänster“ findet Ihr die freien Stellen, die angeboten werden.
– Zeitungen
http://www.blocket.se
– Vitamin B

Und wie sieht denn so eine schwedische Bewerbung aus? Da kann ich natürlich gerade nur für mich schreiben, denn das kommt ja auch sehr auf den Beruf an, den man hat/ haben möchte. (Wie im Rest der Welt auch, oder?)

In meinem Fall habe ich ein persönliches Anschreiben, in dem ich mich kurz und knackig vorstellte (Ich bin ja auch kurz und knackig…hahah!) und meinen aktuellen Lebenslauf verschickt, per Email. Zusätzlich habe ich noch, da ich einen kreativen Beruf habe, ein Portfolio mit schicken Bilder und Referenzen vorbereitet und zu dem Vorstellungsgespräch mitgenommen. Alles wie ich es in Deutschland früher auch gemacht habe, nur halt auf Schwedisch.

Nee, wartet: nicht ganz. Dieses Ding mit den Referenzen; da stehen die Schweden drauf.
Man gibt im Lebenslauf oder auf Anfrage ein bis zwei Referenzpersonen an, die einem im Besten Fall mögen und gut über Einem sprechen (wollen). Dabei ist es völlig egal, ob es ein guter Freund ist oder ein Kollege, die Mutti,… Man sollte sie nur vorher fragen, sonst wird es peinlich!
Ich hatte meine Chefin und meine alte Schwedischlehrerin gefragt.

Wie sieht es bei Euch aus? Könnt Ihr auch auch vorstellen, mal in Schweden zu arbeiten? Habt Ihr vielleicht schon mal eine Bewerbung nach Schweden verschickt, habt es vor oder arbeitet hier sogar schon?

Hier ein paar Vokabeln:

die Arbeit arbete (arbetet, arbeten, arbetena)
die Bewerbung ansökan (ansökan, ansökningar, ansökningarna)
Name namn (namnet, namn, namnen)
Adresse adress (adressen, adresser, adresserna)
Telefonnummer telefonnummer (-numret, -nummer, -numren)
Email E-post, e-posten
Geburtsdatum födelsedag (födelsedagen, födelsedagar, födelsedagarna)
Familienstand civilstånd, civilståndet
verheiratet gift
unverheiratet ogift
Ausbildung utbildning (utbildningen, utbildningar, utbildningarna(
Berufserfahrung yrkeserfarenhet (-erfarenheten, -erfarenheter, -erfarenheterna)
Hobbies Hobby (hobbyn, hobbyer, hobbyerna)
Referenzen referens (referensen, referenser, referenserna)

Habt Ihr Fragen? Immer her damit!
Kram,
Eure Ann.

cropped-cropped-cropped-cropped-herz311.jpg

Advertisements

4 thoughts on “Hej!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s